News @de

Team Sunweb verpflichtet erstklassiges deutsches Duo

Team Sunweb freut sich, die Verpflichtung von zwei starken deutschen Fahrern bekannt geben zu können: Nico Denz und Jasha Sütterlin. Beide Fahrer unterschreiben einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2021.

Jasha Sütterlin

Als sehr vielseitiger Fahrer, hat sich Sütterlin als einer der zuverlässigsten und stärksten Helfer im Peloton erwiesen, der auf unterschiedlichstem Terrain unterstützend agieren kann. Sütterlin ist ein starker Rouleur, der zum Erfolg seines Teams beim Giro d´Italia beigetragen hat und auch selbst gute Ergebnisse, bei Klassikern und Einzelzeitfahren, einfahren konnte. Der Deutsche kann auch auf anspruchsvollem Terrain Erfolge einfahren, was mit seinem Sieg in einem schweren Finale bei der Vuelta Ciclista Comunidad de Madrid im Jahr 2017 unter Beweis stellte.

„Nach sechs tollen Jahren bei Movistar, ist es nun der richtige Zeitpunkt, etwas Neues auszuprobieren“, erklärt Sütterlin. „Ich habe mir Team Sunweb eine Weile angesehen und finde es sehr gut, wie das Team arbeitet. Mein Ziel für die Zukunft ist es, mich zu einem hochklassigen Klassikerfahrer zu entwickeln und mit dem Team Top-Ergebnisse bei Rennen, wie der Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix, einzufahren. Zudem möchte ich dem Team helfen und die Kapitäne im Sprint oder beim Kampf um die Gesamtwertung bei den Grand Tours unterstützen. Ich freue mich sehr auf diesen nächsten Schritt in meiner Karriere.“

Team Sunweb Coach Marc Reef ergänzt: „Wir freuen uns sehr, Jasha in unserem Team begrüßen zu dürfen, nachdem wir ihn seit einigen Jahren genau beobachtet haben. Jasha wird unserem Kader eine Menge Power hinzufügen, da er auf unterschiedlichstem Terrain sehr gut zurechtkommt. Er hat sich als starker Fahrer bei flämischen Klassikern bewiesen, hat einige Erfahrung als Helfer für Klassementfahrer und ist in der Lage starke Einzel- und Mannschaftszeitfahren abzuliefern. Er wird in diesen Bereichen sehr wertvoll für uns sein und wir möchten ihn bei seiner Entwicklung im Einzelzeitfahren und den Klassikern unterstützen.“

Nico Denz

Als vielseitig einsetzbarer Spezialist für Eintagesrennen, hat Denz seine Fähigkeiten sowohl auf flachem, als auch auf schwierigem Terrain bereits unter Beweis gestellt. So konnte er mit seinem achten Platz, bei dem sehr anspruchsvollen Le Samyn, seine Qualitäten unter härtesten Bedingungen präsentieren. Seinen ersten Sieg konnte der Deutsche, zum Ende der vergangenen Saison, auf der leicht rollenden Strecke der Tour de Vendée, durch einen kraftvollen Sprint einfahren. Hier konnte er erneut beweisen, dass er auf unterschiedlichstem Terrain gute Leistungen erbringen kann.

Zu seinem Wechsel sagt Denz: „Nach fünf Jahren in Frankreich, war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und Team Sunweb scheint der beste Ort zu sein, um die nächsten Schritte in meiner Karriere zu machen. Ich kenne viele Fahrer des Teams und mag wie sie die Rennen gemeinsam bestreiten. Ich freue mich sehr auf das neue Umfeld und darauf, Teil der Erfolge des Teams zu werden“

Team Sunweb Coach Marc Reef ergänzt: „Nico ist ein Fahrer, der auf unterschiedlichstem Terrain gute Leistungen erbringen und mit hektischen Situationen gut umgehen kann. Sein zweiter Platz auf einer anspruchsvollen Etappe des Giro d´Italia unterstreicht seine Vielseitigkeit. Er ist eine gute Ergänzung für unser Klassiker-Team, wird jedoch auch unserem Sprintzug etwas mehr Tiefe verleihen. Wir wollen seine Entwicklung als Allrounder, der dem Team auf unterschiedlichstem Terrain helfen kann, fortsetzen.“