Neuigkeiten

Johannes Fröhlinger beendet Karriere im professionellen Radsport

Johannes' Rücktritt

Nach einer 13-jährigen Karriere, von denen er neun bei Team Sunweb verbracht hat, wird Johannes Fröhlinger in diesem Winter das Rad an den Nagel hängen und sich aus dem aktiven Radsport zurückziehen.

Als guter Allrounder war Fröhlinger während seiner gesamten Karriere ein aufopferungsvoller Teamkollege, der immer bereit war, für andere zu arbeiten. Seine ersten 4 Profijahre verbrachte er in den Mannschaften Gerolsteiner und Milram. Dort zeigte er sich mit offensiver Fahrweise häufig in Ausreißergruppen. Seine größten Erfolge waren ein 2. Platz bei einer Etappe des Giro d’Italia 2008 und ein dritter Etappenrang bei der Bergankunft in Andorra-Arcalis, während seiner ersten Tour de France ein Jahr später.

Nicht nur durch seine zunehmende Erfahrung, sondern besonders durch seine große Stärke der Teamfähigkeit entwickelte sich Fröhlinger mit Hilfe unseres Teams zu einem gewissenhaften Road Captain. Seit 2011 war Fröhlinger Teil vieler Erinnerungen und Erfolge und hat dem Team zu über 50 Siegen verholfen. Hervorzuheben ist hierbei der erste Grand-Tour-Etappensieg der Teamgeschichte bei der Vuelta a España 2011 sowie das Debüt im Gelben Trikot bei der Tour de France 2013; beides Meilensteine in der Teamgeschichte.

In Zukunft wird Johannes Fröhlinger als Trainer arbeiten. Damit wird er weiterhin dem Radsport erhalten bleiben, da dieser auch nach seiner aktiven Karriere fester Bestandteil seines Lebens sein soll. Zunächst strebt er eine Trainertätigkeit im Nachwuchsbereich an. Hierfür sind erste Gespräche bereits geführt worden. Er beginnt mit einer umfangreichen Trainerausbildung und eine Rückkehr in den Profiradsport als Trainer schließt er in der Zukunft nicht aus.

„Als Teenager habe ich davon geträumt, Radprofi zu werden und ich bin sehr glücklich so viele Jahre diesen Traum gelebt zu haben. Ich hätte mir niemals vorstellen können, einmal an einer Grand-Tour teilzunehmen. Heute blicke ich auf insgesamt 15 dreiwöchige Rundfahrten zurück, wobei ich mit 10 Vuelta-Teilnahmen Dauergast auf spanischen Straßen war“, schwärmt Fröhlinger nostalgisch. „Ich bin dankbar und stolz, wenn ich auf meine 13-jährige Profikarriere auf höchstem Level zurückblicke“, so Fröhlinger. „Ein besonderer Dank gilt Team Sunweb, bei dem ich den Großteil meiner Karriere verbracht habe und viele unvergessliche Momente erleben durfte.“

Team Sunweb Coach Marc Reef fügt hinzu: „Seit Johannes 2011 zum Team gestoßen ist, haben wir viele gute Jahre mit ihm verbracht. Er war immer ein Fahrer, der bereit war für das Team zu arbeiten und zu helfen, wenn er gebraucht wurde. Indem er seine Erfahrung und seine Rolle im Team nutzte, um den jüngeren Fahrern auf und neben dem Rad zu helfen, war er von Beginn an ein starker Teil der Entwicklung des Teams. Es war eine große Ehre, ihn in unseren Reihen zu haben und er wird immer ein enger Freund des Teams sein. Wir wünschen ihm alles Glück für die Zukunft.”